Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 21.06.2016

200 Jahre Urkataster - Ausstellung am Chinesischen Turm in Donaustauf

Es war viel geboten am 19. Juni 2016 beim Chinesischen Turm in Donaustauf. Neben wertvollen historischen Orginalen gab es auch die neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der Vermessung und Geoinformation zu bestaunen.

Am Sonntag, den 19. Juni 2016, veranstalteten der Förderverein Chinesischer Turm Donaustauf und das Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Regensburg eine Ausstellung zum Thema "200 Jahre Urkataster Donaustauf". Tatkräftige Unterstützung leistete dabei das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung - sowohl bei der Vorbereitung, als auch durch Bereitstellung von Ausstellungsstücken sowie durch personelle Hilfe am Veranstaltungstag. Die Anregung zu der Veranstaltung kam von Herrn Franz Kastenmeier, dem Vorsitzenden des Fördervereins.

Ausgestellt wurden die Original-Uraufnahmeblätter von Donaustauf und den umliegenden Gemeinden, ein Lithographiestein (der mit großer Mühe über eine steile Wendeltreppe in den ersten Stock des Turmes geschafft werden musste), der Liquidationsplan, die Liquidationsprotokolle und ein historischer Theodolit. All das sind Exponate, die der Öffentlichkeit im Regelfall nicht zugänglich sind. Daneben gab es eine Zeitreihe von Luftbildern zu sehen. Das Landesamt stellte die modernen Daten und Dienste unserer Verwaltung vor und zusätzlich gab es ein Quiz zur Entfernungsschätzung.

Unter die vielen Besucher hatte sich auch Landrätin Tanja Schweiger gemischt. Sie verbrachte fast zwei Stunden am Turm und ließ sich sowohl über die Vergangenheit der Vermessung, als auch über deren Gegenwart informieren.

Eine Zitterpartie hatte es im Vorfeld wegen des Wetters gegeben. Nachdem es in der vorigen Woche sehr unbeständig war und auch für den Sonntag Schauer angesagt waren, war die Spannung groß. Aber - wir hatten sehr viel Glück. Es regnete nicht ein einziges Mal und dementsprechend groß war der Andrang von Besuchern.

Für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen sorgte der Förderverein Chinesischer Turm Donaustauf.

Alle Gäste waren sich einig: Eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Luftbilder und Reproduktionen der Uraufnahmen werden noch bis Ende September in einer Dauerausstellung im Chinesischen Turm verbleiben.

Bilderstrecke

Besucherandrang am Zelt des Landesamts
Bilderstrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild(3 Bilder)
nach oben