Übersicht |  Drucken |  Versenden

Erschienen am: 07.06.2013

Angewandte Mathematik – ein Beitrag zur Woche der Geodäsie an der Realschule am Judenstein

Geodäsie – wir vermessen die Welt! Unter diesem Motto werden vom 08.06. – 16.06.2013 bayernweit Aktionen durchgeführt, um das Berufsbild des Geodäten bekannter zu machen. Das Vermessungsamt in Regensburg beteiligt sich zusammen mit einer 9. Klasse der Realschule am Judenstein an der Aktionswoche .

/file/jpg/6356/m/Woche_der_Geodäsie.jpg

Die Geodäsie ist die Wissenschaft von der Vermessung der Erdoberfläche. Trotz ihrer Bedeutung für das tägliche Leben und den exzellenten Berufsaussichten für Geodäten fristet sie eher eine Randexistenz im Kreis der Wissenschaften. Zum Großteil liegt das daran, dass sie schlicht und einfach zu wenig bekannt ist.

Um der Geodäsie und ihren Leistungen für die Gesellschaft in der Öffentlichkeit mehr Sichtbarkeit zu geben, wird zum ersten Mal eine Aktionswoche veranstaltet. Sie beginnt in München mit einer spektakulären Neubestimmung des Höhenunterschiedes der Türme der Frauenkirche (der übrigens noch immer mancherorts mit einem Meter angegeben wird, was definitiv falsch ist).

Die Aktion in München ist die aber nur die erste in einer ganzen Reihe, bei der Vermessungsämter, Ingenieurbüros und Hochschulen unterschiedlichste Informationsangebote bieten werden. Veranstaltet wird die geodätische Aktionswoche gemeinsam von der Bayerischen Vermessungsverwaltung, dem Ingenieurverband Geoinformation und Vermessung Bayern, der TUM, den Hochschulen München und Würzburg, dem Deutschen Verein für Vermessungswesen und dem Verband deutscher Vermessungsingenieure.

Das Vermessungsamt in Regensburg beteiligt sich an der Aktionswoche, indem zusammen mit einer 9. Klasse der Realschule am Judenstein aus dem mathematischen Zweig in einer Doppelstunde die Verbindung zwischen dem Fach Mathematik und konkreten praktischen Anwendungen aus der Geodäsie hergestellt werden. So werden die Höhe eines Gebäudes und der Flächeninhalt einer unregelmäßigen Form bestimmt und mittels Satellitenmessung, die auf einen räumlichen Bogenschnitt zurückgeführt werden kann, werden „Schätze“ gesucht.

Die Mathematikstunde findet am Montag, den 10. Juni ab 8.00 Uhr im Pausenhof der Realschule am Judenstein statt ‑ allerdings nur bei schönem Wetter. Falls es regnet, muss die Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Nähere Informationen zum Programm der Aktionswoche finden sich unter:

Der Beruf des Geodäten, so vielseitig wie die Welt

nach oben